Gesunde Lebensmittel

Es ist nicht einfach zu sagen, welche unverarbeiteten Lebensmittel am gesündesten sind, da es stark auf die Menge und die Lebenssituation des Konsumenten ankommt. ABER um euch einfach mal eine Inspiration zu geben, was bei euch im nächsten Salat oder auf dem Frühstückstisch landen könnte, hier unsere 10 Lieblings Lebensmittel 😉

AKTION

Nur für kurze Zeit ab 10€ versandkostenfrei!

1. Haferflocken

Überraschung, Überraschung! Natürlich sind bei den Haferhapstern die Haferflocken ganz vorne. Haferflocken zählen zu den ballaststoffreichsten Lebensmittel überhaupt. Macht also lange satt und hält den Blutzuckerspiegel stabil.

2. Mandeln

Enthalten reichlich ungesättigte Fettsäuren, die den Cholesterinspiegel stabilisieren. Ihr Calcium stärkt Muskeln, Knochen und Zähne, das Antioxidans Vitamin E schützt vor freien Radikalen.

3. Chia-Samen

Voll mit Calcium, Mangan, Phosphor, Ballaststoffen, Omega-3- Fettsäuren. Gut für Knochen und Zähne.

4. Leinsamen

Die unscheinbaren Samen wirken mit ihren Omega-3-Fettsäuren entzündungshemmend bei Arthrose und Rheuma, helfen bei Gastritis und Magenproblemen, beugen Herzkrankheiten und Krebs vor, senken den Cholesterinspiegel und fördern eine gesunde Verdauung.

5. Kakao

Wir reden hier von Kakao und nicht von Schokolade. Kakao liefert Flavonoide, die die körpereigene Abwehr unterstützen und regt Herz und Kreislauf an. Kakao regt zudem die Herstellung des Glückshormons Serotonin an.

6. Avocado

Eine halbe Frucht enthält 14 Gramm ungesättigte Fettsäuren und reichlich sekundäre Pflanzenstoffe und hilft dem Körper bei der Fettverbrennung. Zusätzlich punktet die Avocado mit Vitamin A, das das Wachstum von Zellen unterstützt und die Haut strahlen lässt, sowie mit Vitamin E.

7. Ingwer

Wirkt ähnlich schmerzstillend wie Acetylsalicylsäure, fördert die Durchblutung und senkt den Cholesterinwert

8. Banane

Die enthaltene Stärke ist gut für Darmflora und Blutzuckerspiegel, Vitamin B6 stärkt die Nerven und hebt die Laune.

9. Quinoa

Eine Tasse gekochte Körner liefert mehr Proteine als ein Frühstücksei. Die Kulturpflanze aus den Anden ist eines der wenigen nicht tierischen Lebensmittel überhaupt, die uns umfassend mit Aminosäuren versorgen.

10. Himbeeren

Der Pflanzenfarbstoff Anthocyan, der die Himbeere rot leuchten lässt, gehört zu den kraftvollsten Antioxidantien der Natur und schützt unsere Zellen vor Alterung und Entartung. Himbeeren sind zwar süß, treiben den Blutzucker aber nicht in die Höhe – sie machen also nachhaltiger satt als Süßspeisen. Auch Mineralstoffe und Spurenelemente wie Eisen, Calcium, Kalium und Magnesium stecken in den Beeren.

Gute Lebensmittel sind unser Elixir

Wir nutzen für unsere Haferhaps ausschließlich gute und natürliche Zutaten. Überzeugt euch selbst!